Skip to main content

Freiwilligendienst im HVB

Dank der guten Zusammenarbeit mit einigen Barsinghäuser Schulen, ist es möglich ein Freiwilliges Soziales Jahr im Handballverein Barsinghausen e.V. zu absolvieren. 

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport erhaltet ihr unter: www.fsj-sport.de

Nähere Infos zur Einsatzstelle erhaltet ihr von: 

Gerd Köhler (Vorsitzender Jugend)
05105-4623
gerd.koehler@basche-handball.de

Informationen

Der FWD im Sport, also das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Sport und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport, wird für alle sportlich interessierten Menschen angeboten, die sich in Niedersachsen in bestimmten Bereichen des Sports freiwillig engagieren wollen. Der FWD im Sport wird vom ASC Göttingen von 1846 e.V. in Kooperation mit der Sportjugend Niedersachsen koordiniert und durchgeführt.

Wenn Du ...  

  • nach der Schule noch nicht weißt, welche Ausbildung oder welchen Beruf du ergreifen willst
  • an Sport interessiert bist und gerne Kinder und Jugendliche betreuen möchtest
  • nach der Schule erst einmal etwas Praktisches machen möchtest, was dir Spaß macht
  • die Wartezeit auf einen Ausbildungsplatz oder Studienplatz sinnvoll nutzen möchtest
  • neue Erfahrungen sammeln und deine eigenen Fähigkeiten und Grenzen kennen lernen willst

... dann mach doch einen Freiwilligendienst im Sport!

Der FWD im Sport bietet dir die Möglichkeit, aktiv mit Kindern und Jugendlichen mit dem Medium Sport zu arbeiten. Es bietet den kostenlosen Erwerb von Qualifikationen im Bereich des Sports, z. B. Jugendleiter- oder Übungsleiterlizenz. Es eröffnet dir die Möglichkeit, dich über den FWD hinaus langfristig ehrenamtlich für Tätigkeiten im Sport zu engagieren.  

Das bietet der Freiwilligendienst den Freiwilligen

  • Freiwilliges Engagement in verschiedenen Bereichen des Sports
  • Ausbau der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten (durch Seminare)
  • bei einem 12-monatigen Freiwilliendienst 25 Seminartage, deren Inhalte sich nach den unterschiedlichen Profilen richten und bei deren erfolgreicher Teilnahme z. B. eine allgemeine Übungsleiter C-Lizenz ausgestellt wird
  • Erlangung einer Übungsleiter-C, Vereinsmanager-C oder Fachlizenz (s. Lizenzarten)
  • mindestens 26 Urlaubstage bei einem 12-monatigen Freiwilligendienst
  • ein monatliches Taschengeld in Höhe von bis zu 300 Euro (bei 39 Stunden in der Woche)
  • Sozialversicherungsbeitrag wird übernommen
  • Weiterzahlung des Kindergeldes bei Kindergeldberechtigung
  • Möglichkeit zur Anrechnung als Wartesemester bei Universitäten und Hochschulen
  • ein Zeugnis nach erfolgreicher Beendigung des FWDs

Wer kann einen Freiwilligendienst machen?

Menschen jeglichen Alters ab der Erfüllung der Vollzeitschulpflicht (i. d. Regel 16 Jahre) bis zum hohen Alter können den Freiwilligendienst ableisten. Die Dauer ist flexibel zwischen 6 und 18 Monaten, sie beträgt in der Regel 12 Monate. 

Wo kann man ein FWD im Sport machen?

Der Freiwilligendienst im Sport kann in Sportvereinen und anderen gemeinwohlorientierten Einrichtungen mit Sport-/Bewegungsbezug in ganz Niedersachsen absolviert werden, wenn diese zum einen eine anerkannte FSJ-/BFD-Einsatzstelle sind und zum anderen regelmäßiges und umfassendes Spiel-, Sport-, Freizeit- und Betreuungsangebot in der sportlichen und überfachlichen Kinder- und Jugendarbeit organisieren. Dies sind z. B. Sportvereine und Sportverbände, Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen, Sportschulen, Sportbildungseinrichtungen, Kindergärten und Jugendeinrichtungen. 

(Quelle: https://www.fwd-sport.de/de/)